Meine Make-up Routine / So contouriert und highlightet man richtig

makeup-brushes-824704_1280

Schritt 1: Gesichtsreinigung

Dieser Schritt ist eigentlich der Wichtigste und darf in keinem Fall vergessen werden. In der früh muss das Gesicht immer gereinigt werden, denn über Nacht wird es sehr ölig und dadurch entstehen Bakterien, die der Haut schaden und Pickel oder Rötungen verursachen können. Also gleich nach dem Aufstehen ab ins Bad und das Gesicht entweder mit Wasser, oder mit einer PH Neutralen Seife reinigen, da zu viel Chemie auch nicht gut für die Haut ist. Am Abend muss das Gesicht ebenfalls mit einer PH neutralen Seife gereinigt werden.

Schritt 2: Foundation (Make-up)

Achtet hierbei darauf, das die Foundation genau eurem Hauttyp und auch eurem Hautton entspricht. Nicht einfach ins Regal greifen und das nächste beliebige Make-up raussuchen, denn ein zu helles Make-up lässt euch viel zu blass aussehen und ein zu dunkles oder gar orangestichiges Make-up lässt euer Gesicht nicht eben, sondern künstlich aussehen und ihr bekommt dadurch einen Make-Up Rand. Ich benutze hierfür immer eine mattierende und ölfreie Foundation von Astor. Tragt hierfür alles sehr sorgfälltig über das ganze Gesicht auf und auch etwas auf den Hals, somit vermeidet ihr Ränder.case-791304_1280

Schritt 3: Concealer

Die Geheimwaffe jeder Frau! Hier müsst ihr darauf achten, das der Concealer eine sehr hohe Deckkraft hat, denn dann können damit Pickel, Rötungen und auch Augenringe verschwinden. Wichtig ist es auch, das der Concealer zur Foundation und auch zu eurer Hautfarbe passt. Tragt den Concealer am besten mit einem Finger auf die Stellen, die verdeckt werden sollen auf und tupft ihn in kreisenden Bewegungen auf eurer Haut drauf.

Schritt 4: Highlighten

Den Highlighter tragt ihr am besten auf die T-Zohne auf. Die T-Zohne ist der Teil direkt auf eurer Stirn zwischen den Augenbrauen, die Nmakeup-set-242806_1280ase entlang, auf euer Lippenherz und bis zum Kin runter. Das ist die wichtigste Stelle die gehighlightet werden muss. Dann tragt ihr den Highlighter noch einmal direkt über den Brownzer auf und unter eure Augenbrauen. Dies soll eine C-Form ergeben.

Schritt 5: Bronzer/Contourieren

Ich persönlich benutze einen Bronzer von Catrice immer zum Contourieren, da diese Matt und auch nicht zu dunkel oder zu hell dafür ist (!wichtig), ihr könnt euch aber auch eine Contouring palette kaufen. Um den Bronzer richtig aufzutragen, macht ihr dabei einen Fischmund und tragt ihn direkt unter die Wangenknochen auf, somit werden diese betont und euer Gesicht sieht schmaler, leicht gebräunt und schöner aus. Tupft jetzt mit dem Pinsel noch einmal in den Bronzer und fahrt damit über euren den Rand eurer Stirn.

Schritt 6: Rouge

Mit dem Rouge sollte man immer sehr sparsam umgehen, da man hier schnell übertreiben kann und die Wangen anstatt leicht rötlich sehr pink werden können und man dann aussieht wie eine Puppe. Am besten mit dem Pinsel einmal in das Rouge und dann an dem Handrücken wieder etwas abklopfen. Das Rouge tragt ihr dann direkt auf eure Wangen  auf. Über dem Bronzer und dem Highlighter.

Schritt 7: Powder

Zum Schluss könnt ihr alles noch einmal mit einem Fixing-Powder fixieren. Ich benutze hier ebenfalls eins von Catrice, da dieses auch Rötungen verdeckt. Achtet darauf, das ihr das Powder immer mit einem Pinsel aufs Gesicht tupfen und nicht von links nach rechts oder von rechts nach links wischen. Damit vermischt ihr noch einmal alle Ebenen miteinander und das Endergebnis sieht nicht mehr so schön aus.

Schritt 8: Eyelinercosmetics-612228_1280

Zum Eyeliner kann ich nicht viel sagen, denn jeder kann mit unterschiedlicheren Eyelinern unterschiedlich gut umgehen. Wichtig ist herauszufinden, ob ihr mit einem Geleyeliner, einem Flüssigeyeliner oder mit einem Eyelinerstift besser umgehen könnt. Hier gilt Übung macht den Meister, denn auch jeder mag eine andere Eyeliner Form lieber als der andere.

Schritt 9: Wimperntusche

Es gibt so viele verschiedene Wimperntuschen und man verliert hier auch schnell den Überblick, aber am besten sucht ihr euch bei langen Wimpern eine mit viel Volumen und bei eher kurzen Wimpern eine die eure Wimpern optisch verlängert aus.

Schritt 10: Augenbrauen

Bevor ihr eure Augenbrauen bemalt müsst ihr sicher gehen, das alles schön gezupft ist und keine Stoppeln rausstehen. Jetzt malt ihr mit einem Augenbrauenstift, der niemals in der Farbe Schwarz gekauft werden darf, direkt unter und direkt über eure Augenbraue. Ihr malt sozusagen eure schon gezupfte Form noch einmal nach und füllt dann in der Mitte und am Ende alles schön aus. Mit einem Concealer geht ihr dann wieder direkt über und direkt unter eure Augenbrauen, um eine gerade Linie zu erzeugen. Jetzt tragt ihr noch ein bisschen Highlighter unter eure Augenbraue.

Schritt 11: Lippenstift & Lipplinermakeup-739672_1280

Zuerst malt ihr mit dem Lipliner (selbe Farbe wie der Lippenstift) etwas über den Lippenkranz eure Lippenform vor somit malt ihr eure Lippen größer und voller. Dann malt ihr bei der Oberen Lippe in der Mitte ein X rein und füllt die Untere Lippe an den seiten etwas aus. Ihr vergrößert damit eure Oberlippe im höchsten Punkt noch einmal und eure Unterlippe sieht dank den dunklen Seiten vorne ebenfalls voller aus. Solltet ihr euch mit dem Lippenstift etwas vermalt haben, ist das absolut kein Problem, denn jetzt könnt ihr mit dem Concealer und einem abgeschrägten Pinsel die vermalten Stellen einfach wieder verdecken und eure Lippen bekommen gerade Linien.

@ Fotos aus: Pixabay. Kostenlos Lizenzfreie Bilder runterladen.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.