Tassenkuchen

cake-650926_1280

 

Passend zum Winter zeige ich euch ein paar schnelle und leckere Tassenkuchenideen ganz ohne backen. (Rezept ist jeweils für eine Tasse)

Saftiger Kuchen mit Joghurt:

Zutaten:

1 EI

3 EL Zucker

1 EL Vanillezucker

3 EL Öl

2 EL Joghurt / Schmand

5 EL Mehl

1 MS Backpulver

Schokoladenraspeln etc.

Zubereitung:

Als erstes gebt ihr Ei, Zucker, Vanillezucker und Öl in eine Schüssel und verrührt alles mit einem Schneebesen. Nachdem die Masse schön cremig ist gebt ihr den Joghurt dazu und verrührt alles noch einmal miteinander. Danach noch das Mehl, Backpulver und je nach Belieben Schokoladenraspeln oder andere Streusel eurer Wahl. Ihr verrührt wieder alles gut miteinander und gebt die Masse in eine Tasse eurer Wahl. Das ganze kommt dann für 2 Minuten in die Mikrowelle.

Nutella Kuchen:

Zutaten:

1 EL gemahlene Mandeln

1 EI

2 EL Zucker

2 EL Sahne

4 EL Mehl

3 MS Backpulver

30 g geschmolzene Butter

2 EL Nutella

Zubereitung:

Ihr gebt alle Zutaten in eine Schüssel und verrührt alles gut miteinander, bis eine cremige Masse entsteht. Diese füllt ihr dann wieder in eine Tasse und gebt es für 1:30 Minuten auf höchster Stufe in die Mikrowelle.

Apfelkuchen:

Zubereitung:

4 EL Mehl

1 TL Zucker

0,5 TL Zimt

1 MS Backpulver

1 TL Apfelmus

1 TL Öl

1 TL Milch

Streusel etc.

Zubereitung:

Wieder gebt ihr alle Zutaten in eine Schüssel, doch dieses mal knetet ihr alles mit der Hand schön ein, bis eine feste Masse entsteht. Die drückt ihr dann in eine Tasse und gebt diese wieder für ca eine Minute in die Mikrowelle. Den fertigen Kuchen könnt ihr dann mit einem Löffel Apfelmus garnieren und je nach belieben wieder Streusel etc. über den Kuchen verteilen.

Schneller Brownie:

Zutaten:

4 EL Mehl

4 EL Zucker

2 EL Backkakao

2 Eier

3 EL Milch

3 EL Öl

Zubereitung:

Alle Zutaten gebt ihr wieder in eine große Schüssel und verrührt alle mit einem Löffel miteinander bis die Masse etwas dickflüssig und schön cremig ist. Den Teig füllt ihr dann wieder in eine große Tasse und gebt diese für 2,5 Minuten in die Mikrowelle. Hier müsst ihr darauf achten, das der Teig nicht zu lange in der Mikrowelle ist, da der sonst zu hart und nicht mehr so ‚fluffig‘ ist.

Ich kann nur sagen so ein Tassenkuchen ist wirklich sehr lecker, ist ein schneller Snack und ihr könnt damit euren Besucher beeindrucken. Wie immer könnt ihr mich auf Instagram markieren ich freue mich über jedes Foto 😀

 

Ideen von: https://www.youtube.com/user/minikisublog

23 comments

  1. Tassenkuchen sind einfach super!
    Ich liebe es mir einen zu machen, wenn der Tag wieder richtig stressig war und ich einfach etwas Süßes brauche …
    Das Ganze geht übrigens auch super einfach vegan 🙂

    Liebst
    Justine

  2. Oh lecker! Fand das gerade so toll von dir, gleich mehrere Ableitungen zu posten. Musste da sogar paar Screenshots machen hehe toller Beitrag! 🙂

    Lots of Love, Dilan from DILANERGUL

    • Dankeschön 😀 wenn das so gut ankommt kann ich gerne noch einen zweiten Beitrag darüber schreiben 😀

  3. Es sieht super lecker aus und so mega schokoladig!
    Und wie ich raus lese – ist er auch wirklich simpel und machbar – wie wundervoll!

    Das werd ich hoffentlich ganz bald nachmachen.

    Liebe Grüße,
    Bambi

  4. Ohhh ich liebe Tassenkuchen! Werde ich auch sofort machen, wenn ich wieder im kalten Deutschland bin! 😀
    Richtig schöne Rezepte sind das!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  5. Oh der Post ist ganz toll !!
    Ich liebe Tasse Kuchen und könnte hundert davon vernaschen. Tolles Rezept:)

    LG
    Jamiemerica

    • Danke dir 🙂 freut mich riesig das es so gut ankommt. Ich denke bei der Nachfrage kommt bald ein zweiter Teil 😀

  6. Hallo 🙂
    Oh, ich habe noch nie einen Tassenkuchen probiert. Ich fand den Anblick immer sehr suspekt und kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das schmecken soll. Aber ich denke doch, die Neugier wird mich irgendwann dazu verleiten so einen Tassenkuchen selbst zu machen :).
    Toller Blog!
    Liebe Grüße,
    Sophia

  7. Sieht wirklich toll aus. Ich habe mir die fertigen schon mal im Geschäft angeschaut aber aber wollte sie lieber selber machen. Schaut fast aus wie ein Muffin und ist bestimmt gelingsicher auch wenn man es das erste mal macht.

    Grüße Locke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.